Mama Frieda, Lady Mariella, Lady Serena und ich oder einmal Wind um die Nase wehen bitte!!

Auch wenn ich ja schon ziemlich tief im Westen zu Hause bin – einige von Euch erinnern sich vielleicht an mein Pott-Loblied von letztens – hört die Welt  hinter uns ja noch nicht auf und so sind meine RUMS-Bilder für diese Woche einfach noch etwas westlicher entstanden … und nein ich rede jetzt nicht vom Nachbardorf ;o)

Vielmehr habe ich mich heute morgen auf den Weg Richtung Holland gemacht, denn irgendwie hab ich schon seit ein paar Wochen Lust auf Meer… einfach mal kurz abschalten und sich den Wind um die Nase pusten lassen.

Leider war das Wetter nicht gaaaaanz so toll, wie ich es mir gewünscht hätte, aber ich bin ja nicht aus Zucker.
Ehrlich gesagt hat es mir richtig gut getan, mal eine kleine Auszeit vom alltäglichen Trubel zu haben, das Lädchen, die Kids und alles drum und dran mal für ein paar Stunden zurück zu lassen und einfach nur die Nase in den Wind zu strecken.
Manchmal braucht es das einfach und ich hatte mir  vor ein paar Wochen ja auch fest vorgenommen etwas Platz für Natascha-Zeit einzuplanen!! Also, habe ich heute die Gelegenheit beim Schopf gegriffen und mir einfach mal ein kleine Auszeit gegönnt!

Ein bisschen seltsam kam es mir zwar vor, fast so, als würde ich mir Zeit klauen. Aaaaaaaaber, je weiter ich gen Westen düste, umso wohler fühlte ich mich. Und als ich dann auf holländischem Boden den ersten Kaffee des Tages und dazu ein leckeres krentenbol (Rosinenbrötchen) zum Frühstück hatte, hab ich mich nur noch gefreut.

Ihr habt auch Lust auf Meer und Abenteuer aber im Moment keine Zeit?
Dann schaut Euch doch meine Bilder an, vielleicht hilft das zumindest ein wenig:

Könnt Ihr das Meer riechen? Und den Sand und die Muscheln unter Euren Füßen spüren?

Mein RUMS in dieser Woche ist also einerseits der Ausflug zum Meer, andererseits aber auch die Klamöttchen, die mich bei meiner kleinen „Tagesflucht“ begleiten durften.
Die Hose ist der Schnitt „Mama Frieda“ von Milchmonster, genäht aus blauem Jeansstoff. Dazu habe ich einmal „Lady Mariella“ von Mialuna aus dem Ringeljersey in rosa/rot von Lillestoff und eine „Lady Serena“ von Mialuna aus rosa-meliertem Sweat von Lillestoff genäht, den ich ebenfalls mit dem Ringeljersey kombiniert habe.
Ich finde, das sind die idealen Klamotten für einen größeren Tagesausflug, einerseits sind sie bequem und kuschlig für die Fahrt, andererseits auch lässig und cool für den Spaziergang am Strand!

So, ich schüttel jetzt mal den Nordseesand aus meinen Schuhen und hüpfe mit viel neuem Elan zu RUMS.

Ahoi,
Eure Natascha

5 Kommentare zu “Mama Frieda, Lady Mariella, Lady Serena und ich oder einmal Wind um die Nase wehen bitte!!

  1. Liebe Natascha,
    danke, das Du mich auf Deinen Ausflug mitgenommen hast. Einfach mal die Seele baumeln lassen! Das hast Du mehr als verdient!!
    Die Sachen könnten mir auch auf Anhieb gefallen. Richtig schön.
    Ich wünsche Dir, dass Du noch lange an den schönen Tag denkst.

    Ganz ganz liebe Grüße
    Gabi

  2. wow! da sind ganz tolle Teilchen entstanden und die Fotos sind einfach grandios! am meisten haben es mir die mit den schuhen im Vordergrund angetan! einfach spitze! 🙂
    lg kathrin

  3. Oh man wie cool. Du bist einfach für einen Tag nach Holland gefahren?
    Und ich weiß sogar wo du warst, denn Egmond aan zee ist mein Lieblingsort in Holland. Ich liebe den Leuchtturm….vielleicht sollte ich das auch mal tun, es sind ja nur gute 2 Stunden Autofahrt.
    Aber ganz allein warst du ja nicht…hihihihi
    Viele Grüße
    Bina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.