Catrin und die Schleifer

Im Moment ist es bei mir etwas still auf den sozialen Kanälen, das liegt aber nicht etwa daran, dass ich es mir in einem der wunderbar buntigen Laubhaufen bequem gemacht hätte, um den Winterschlaf einzuläuten. Neeeeeee, das Gegenteil ist der Fall und hinter den Kulissen des Traumpiraten Kreativhafens steppt ganz ordentlich der Bär.
Ich bin ganz schön schwer beschäftigt, es gibt ja doch viele Dinge zu bedenken, Sachen zu machen und Pläne zu schmieden, bevor sich die Tore zum 5Traumpiraten Kreativhafen öffnen können und die ersten Näh- und Bastelkurse starten können.
Aus diesem Grund will ich heute  gar nicht lang schnacken, sondern mich endlich mal kurz fassen.

Zur Zeit komme ich sehr viel weniger zum Nähen, als ich das gerne möchte und es meine Nähmaschinen gewohnt sind … die fühlen sich wahrscheinlich schon vernachlässigt.
Das können meine Hände nicht von sich behaupten, die sind nämlich auch ohne Näherei schwer im Einsatz – und zwar an der Schleifmaschine.
Mit der Hilfe von lieben Freunden – DANKE Ihr seid die Besten!! – bin ich  gerade dabei eins, zwei, drei, viele alte Europaletten zu schleifen, zu wachsen (natürlich mit den tollen und heißgeliebten Vintage Farben und Wachsen von Jeanne d’Arc Living) und zu Guter letzt zu coolen und vor allem gemütlichen Möbeln zu verbauen, auf denen die zukünftigen Besucher des Kreativhafens  über die neuesten selbstgenähten Schätzchen und das Leben in all seinen bunten Facetten quatschen können.
Das klingt gut? Dann kommt doch einfach vorbei,  sobald wir geöffnet haben.

Damit meine Nähmaschinen nicht allzu eifersüchtig auf die Schleifmaschinen werden *grins*, möchte ich heute die Gelegenheit nutzen und habe mich für das dieswöchige RUMS an die Nähmaschine gesetzt.
Heraus gekommen ist ein kuschliger Pulli aus einem melierten Sweat von Ramelskamp. Der Stoff ist so gemütlich und weich, dass ich nicht lange überlegen musste und mich
für den Schnitt  “Catrin” von Schnittchen entschieden habe, der durch seinen Oversize-Stil total gut dazu passt.
Das ärmellose Shirt, das ich unter der „Catrin“ trage, gibt einen schönen farbigen Kontrast zum Grau des Pullis. Außerdem passt es super zu den momentanen Herbsttemperaturen, die ja in der Sonne fast sommerlich anmuten. ;o)
Der Stoff ist aus der tollen „Five o’clock“-Serie von Hamburger Liebe. Den Schnitt habe ich mir selbst gebastelt; er basiert auf ein Lieblingsteil vom Textilschweden, das ich passend zum Pulli etwas verlängert habe.

So, bevor ich nun wieder meinen eigenen Vorsatz von wegen kurz fassen breche, springe ich schnell zu RUMS und dann wieder ab an die Schleifmaschine!

Ahoi,
Eure Natascha

4 Kommentare zu “Catrin und die Schleifer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.